Erzählcafé startet wieder

 

Der Stadtseniorenrat Waldkirch begibt sich auf die Spur der „Niig´schmeckten, Neig´schmeckten und Reig´schmeckten“ - alle, die in Waldkirch heimisch wurden, sind herzlich eingeladen, ihren Weg nach Waldkirch zu erzählen. Wie viele Menschen mit „Migrationshintergrund“, Menschen. die eine Migration hinter sich haben, leben in Waldkirch. Mit Migranten umschrieb man früher Menschen, die umhergewandert sind, die Gründe können unterschiedlichsten Ursprung haben. Mittlerweile sind alle ein Teil Waldkirchs geworden, oder? Moderiert wird der Nachmittag von Inge Behr, Ingeborg Wieselhuber und Ursula Querfurth.

Natürlich erzählt es sich bei Kaffee, Kuchen und Tee leichter …. Der erste Termin ist am 29. Juni 2017 um 15.00 Uhr im AWO-Stüble, Schlettstadtallee 9 (Bürgerhaus).

 

Am 27. Juli 2017 um 15.00 Uhr, im AWO-Stüble, versuchen wir, über die Sprache dem Thema „Heimat finden“ näher zu kommen. Mundart – Dialekt – Muttersprache – welche Sprache bringen wir in die neue Heimat mit, wie verändert sich die vertraute Sprache?

Nicht nur der Sprache werden wir uns nähern, es gibt auch Kaffee und Kuchen, Zeit zum Erzählen, Zuhören und Aufschreiben. Moderieren werden, wie beim ersten Mal, Ingeborg Wieselhuber, Inge Behr und Ursula Querfurth.

 

Am Donnerstag, 28. September 2017 wird im Rahmen der „Interkulturellen Wochen“ und des „Weiberkinos“ der Film Ein Sommer in New York“ gezeigt. Beginn um 20.00 Uhr, Ort wiederum im AWO-STÜBLE.

 

Vorläufiger Abschluss des Erzählcafé ist am 26. Oktober 2017 – der Ort ist das Museumscafé – das Thema . Heimat gesucht, Heimat gefunden? Echt Waldkirch? Beispiele aus vielen Lebensbildern neuer und alter Waldkircher Bürgerinnen und Bürger, gelingt es, ein Waldkircher zu werden? Auch hierbei wird erzählt, zugehört und aufgeschrieben. Lebenssplitter gesammelt. Für die Heimattage 2018.

© - 2017 Stadtseniorenrat Waldkirch -